So nutzen Sie Managed Services in der Konzernkonsolidierung

Im Konzernrechnungswesen können Managed Services dazu beitragen, Effizienz- und Qualitätspotentiale zu heben. Wie das gelingt, erläutern wir im verovis Blog.

Was sind Managed Services?

Bei Managed Services erbringt ein externer Dienstleister ein klar umgrenztes Aufgabenfeld für einen Auftraggeber. Im Gegensatz zum klassischen Outsourcing werden in der Regel kein Personal und keine Vermögensgegenstände an den Dienstleister übertragen. Im Bereich der Konzernkonsolidierung sind vor allem technische und fachliche Komponenten für das Angebot an Managed Services zu berücksichtigen.

  • Technisch: Bereitstellung und Wartung der Konsolidierungssysteme und zugehörigen Infrastruktur
  • Fachlich: Durchführung der Konzernabschlusserstellung sowie weitere fachliche Beratung

Wie Abbildung 1 zeigt, umfasst der Leistungsumfang von verovis die drei Ausprägungen (1) „Full Service“, (2) „Support Only“ sowie (3) „System Only“, die sich durch den Umfang der Erbringung von technischen und fachlichen Dienstleistungen unterscheiden. Während beim Support Only-Angebot ausschließlich fachliche Dienstleistungen auf den kundeneigenen Systemen erbracht werden, nutzt der Kunde beim System Only-Angebot die Konsolidierungssysteme und Infrastruktur des Managed Service Providers. Das Full Service-Angebot kombiniert beide Angebote und erbringt sowohl die technischen als auch die fachlichen Dienstleistungen für den Kunden. Für eine erfolgreiche Erbringung der Managed Services passt verovis den Umfang des Leistungsangebots individuell den Bedürfnissen des Kunden an.

Managed ServicesAbbildung 1: Drei Extremausprägungen von Managed Service-Angeboten.

Wann sollten Sie auf Managed Services zurückgreifen?

Die Gründe für die Inanspruchnahme von Managed Services im Bereich der Konzernkonsolidierung sind vielfältig. So können fehlende personelle Ressourcen und zu wenig fachliches Know-how Managed Services erforderlich machen. Gerade bei kleineren Konzernen, für die die Erstellung eines Konzernabschlusses weniger aus Steuerungsgesichtspunkten, sondern hauptsächlich aus der handelsrechtlichen Verpflichtung resultiert, kann der Aufbau von internem Personal, Know-how und Systemen mit hohen Kosten verbunden und daher ineffizient sein. Greift der Kunde in diesem Fall auf Managed Services zurück, reduziert dies die Kosten und gleichzeitig werden Qualitätsstandards sichergestellt.

Von welchen Vorteilen können Sie durch Managed Services profitieren?

Ob und in welchem Umfang ein Unternehmen auf Managed Services für die Konzernkonsolidierung zurückgreift, muss in jedem Fall individuell analysiert und festgelegt werden. verovis erstellt hierfür mit Ihnen zusammen einen detaillierten Business Case. Neben der Frage, welche Prozesse und Systeme zukünftig durch Managed Services betreut werden, ist die optimale Mischung aus externer Unterstützung und Eigenverantwortung von entscheidender Bedeutung. Fällt die Entscheidung zugunsten von Managed Services aus, profitieren Sie (je nach gewähltem Leistungsumfang) von zahlreichen Vorteilen, wie:

  • Kostenreduktion durch eine reduzierte Bindung von personellen Ressourcen
  • Kostenreduktion durch die Auslagerung der Bereitstellung, Administration und Wartung von Systemen und Infrastruktur
  • Fachliche und Systemberatung aus einer Hand
  • Sicherstellung von qualitativ hochwertigen Konzernabschlüssen für die interne und externe Berichterstattung
  • Rückgriff auf erfahrene Mitarbeiter für die Umsetzung von speziellen Konzernanforderungen und Anwendung von Rechnungslegungsstandards (z.B. IFRS und HGB)
  • Flexibilität durch den individuellen Rückgriff auf Ressourcen nach Bedarf Risikominimierung durch den Einsatz von erprobten Konsolidierungssystemen
  • Risikominimierung durch den Einsatz von erprobten Konsolidierungssystemen

Will auch Ihr Unternehmen von Managed Services im Bereich der Konzernkonsolidierung profitieren? Sehr gerne diskutieren wir zusammen mit Ihnen mögliche Leistungsumfänge und stellen einen individuellen Business Case für Sie auf.

Andreas Steimer
Andreas Steimer
05 May, 2016
rechnungslegung & konsolidierung