verovis verweist auf Studie zum Outsourcing von Controlling Tätigkeiten

Outsourcing, also die Auslagerung von Arbeitsschritten an einen wirtschaftlicher arbeitenden Standort, ist für immer mehr Unternehmen ein Diskussionsthema. Mit fortschreitender Digitalisierung rücken auch Steuerungsprozesse in den Fokus. Dies untermauert die Studie „Outsourcing von Controlling-Tätigkeiten“ der Universität Ulm, auf welche die verovis GmbH hinweist.

Die Kernfrage dabei lautet, wie deutsche mittelständische Unternehmen zum Outsourcing im Controlling stehen. Die Studie berücksichtigt unter anderem, welche Tätigkeiten besonders gut ausgelagert werden können, welche Vor- und Nachteile das Outsourcing aus Sicht der Unternehmen birgt sowie Anforderungen an Anbieter ausgelagerter Controlling Dienstleistungen. „Auch für uns sind das relevante Fragestellungen, weshalb wir bei diesem Thema sehr gerne auf die Arbeit der Universität Ulm aufmerksam machen möchten“, sagt verovis Geschäftsführer Bernd Trautwein. „Wir sind der Meinung, dass sich in diesem Bereich in Zukunft viel bewegen wird."

Insgesamt nahmen 145 Manager mittelständischer Unternehmen an der Befragung teil. Wie die Studie aufzeigt, haben 20 Prozent der Unternehmen schon einmal Controlling Prozessschritte ausgelagert beziehungsweise tun dies aktuell, mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen kann sich ein Outsourcing in Zukunft zumindest gut vorstellen. Vor allem können sich die Teilnehmer der Studie vorstellen, betriebswirtschaftliche Prozessberatung, Weiterentwicklung und Pflege der IT Controlling Systeme sowie die Datenaggregation auszulagern. Rund drei Viertel der Unternehmen sehen einen Know-how Verlust im eigenen Unternehmen als Hemmschwelle beim Outsourcing im Controlling, auch die Furcht vor einer Weitergabe von Firmengeheimnissen und die zu starke Abhängigkeit von einem externen Dienstleister nannten die Befragten in diesem Zusammenhang.

Die Studie „Outsourcing von Controlling-Tätigkeiten“ der Universität Ulm ordnet die Fragestellung in einen wissenschaftlichen Kontext ein und zeigt detaillierte Ergebnisse zu den beschriebenen Fragestellungen sowie vielen weiteren relevanten Aspekten.

Interessierte können die Studie über die verovis GmbH beziehen. Bitte schicken Sie zu diesem Zweck eine E-Mail an Geschäftsführer Bernd Trautwein (btrautwein@verovis.de) unter Verweis auf den Titel der Studie.

Fragestellungen der Studie:

  • Prinzipielle Bereitschaft zum Outsourcing von Controlling Prozessen
  • Eignung von Controlling-bezogenen Tätigkeiten für ein Outsourcing
  • Eignung von Systemen und Prozessen für ein Outsourcing im Controlling
  • Beweggründe für ein Outsourcing im Controlling
  • Positive Auswirkungen eines Outsourcings im Controlling
  • Hemmnisse eines Outsourcings im Controlling
  • Negative Auswirkungen eines Outsourcings im Controlling
  • Anforderungen an Dienstleister eines Outsourcings im Controlling